Projekte 2014

  1. Unterstützung des laufenden Ausstellungsprojekts „'Zigeuner'-Bilder"
  2. Förderung des Projekts „Erziehung zur Demokratie – Partizipationsmodelle für Migrantenselbstorganisationen (MSO)“
  3. Durchführung von Tagungen


Veranstaltungen des LAPs 2013

Der Lokale Aktionsplan mit seinen Projektträgern beteiligte sich am "Gedenkjahr 2013" der Wissenschaftsstadt Darmstadt. s. Broschüre der Stadt

Am 18. Dezember 2013 präsentierte der Verband Deutscher Sinti und Roma die Konzeption der geplanten Dauerausstellung "Zigeunerbilder" vor Landtagsabgeordneten und Vertreter/innen der Stadtverordnetenversammlung der Wissenschaftsstadt Darmstadt. 

   Prospekt zum Herunterladen

Am 12. Dezember 2013 stellte die IG Darmstädter MSOs in lockerer Runde die Ergebnisse ihrer Tätigkeit vor.
Ort: Darmstadt, Heiner-Lehr-Zentrum  
 

Am 8. Dezember 2013 führte im Rahmen des Gedenkjahres 2013 der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Hessen, eine Vortragsveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags des "Grundlegenden Erlasses" zur Erfassung der deutschen Sinti und Roma durch. Weitere Informationen.
Es sprachen:
R. Strauß, Dr. U. Engbring-Romang und Dr. R. Keiner
Ort: Darmstadt, Justus-Liebig-Haus    


Am 10. September 2013 eröffnete Oberbürgermeister J. Partsch zusammen mit Rinaldo Strauß vom Verband Deutscher Sinti und Roma die Ausstellung "Hornhaut auf der Seele - Die Geschichte der Verfolgung der Sinti und Roma in Hessen" im Justus-Liebig-Haus. Die Ausstellung war
bis zum 28. September zu sehen.

Am 5. September 2013 führte die IG Darmstädter MSOs eine Befragung von Politikern zu den Wahlen am 22. September 2013 durch.

16. April 2013
- Wir für Demokratie - Tag und Nacht für Toleranz

Thema in Darmstadt: Gedenken und Erinnern an die NS-Geschichte

Aus der Sicht der anerkannten Minderheit Sinti und Roma und aus der Sicht von Migrantinnen

   s. auch Artikel im Darmstädter Echo vom 19. April 2013


Auszeichnung für die IG MSO

Die IG Darmstädter MigrantenSelbstOrganisationen (MSO) wurde am 18. April 2013 mit dem Ludwig-Bergstäßer-Preis ausgezeichnet. Den Preis nahm stellvertretend Larissa Henoch entgegen.
s. auch Artikel im Darmstädter Echo vom 19. April 2013  
s. auch Fotos der Preisverleihung

Pressespiegel zum LAP Darmstadt
Eine Übersicht über ein Jahr LOKALER AKTIONSPLAN DARMSTADT finden Sie  hier ...

Presseartikel zu den lokalen Aktionsplänen im Allgemeinen:
"Mehr Demokratieförderung, weniger Neonazis?" von Susanne Kusicke

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. Dezember 2008

Hinweise

Publikationen und Angebote zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus finden Sie unter www.bpb.de/rechtsextremismus


Immer noch aktuell

Evaluierung
Das Bundesprogramm soll regelmäßig geprüft und weiterentwickelt werden. Zu diesem Zweck wurde eine permanente Programmevaluation beim Deutschen Jugendinstitut (DJI) eingerichtet. Ziel der Programmevaluation ist es, Informationen zur Steuerung und Weiterentwicklung des Programms bereit zu stellen. Unterstützt wird die Arbeit des DJI durch die wissenschaftlichen Begleitungen für die jeweiligen Programmbereiche Lokale Aktionspläne und Modellprojekte. Die wissenschaftliche Begleitung der Lokalen Aktionspläne soll die Wirksamkeit des Instruments "Lokaler Aktionsplan" untersuchen und dabei insbesondere förderliche und hinderliche Bedingungen in den Lokalen Aktionsplänen identifizieren.
Die vier wissenschaftlichen Begleitungen, die sich jeweils einem Themenbereich der Modellprojekte widmen, setzen sich auf der Basis empirischer Analysen mit den förderlichen und hinderlichen Bedingungen der eingesetzten Strategien und Verfahren in den Modellprojekten auseinander. Die Erkenntnisse sollen der Fachpraxis zur Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt werden.


Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitungen finden Sie hier ....

Die Schulprojekte 2007 bis 2009 innerhalb des LAPs Darmstadt wurden vom Praxislabor der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle in einem eigenen Projekt evaluiert.