Projekte der ersten Förderperiode vom 1. September 2007 bis zum 31. Dezember 2008

Der Lokale Aktionsplan wird in Darmstadt mit mehreren Schwerpunkten durchgeführt, das sind v.a. verschiedene Theaterprojekte (vom Kindergarten bis zu den Senioren) und Projekte in Schulen mit Schülerinnen und Schülern sowie mit Lehrkräften. Methodisch sind die Vorhaben sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist die Idee des „best practice“, der Prävention und der Stabilisierung einer aufgeklärten, selbstbewussten und demokratischen Zivilgesellschaft.
  1. Leitziel:
    Stärkung demokratischer Persönlichkeitsstrukturen und sozialer Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt
  2. Leitziel:
    Stärkung der demokratischen Kultur der Stadtgesellschaft
  3. Leitziel:
    Erweiterung der Zahl der Akteure und Stärkung der Vernetzung
Der Begleitausschuss für den Lokalen Aktionsplan Darmstadt hat sich am 27. August 2007 für die nachfolgenden Projekte  entschieden:

1. Interkulturelles, generationenübergreifendes Theaterprojekt zur Identitätssuche
Träger: Akademie55plus/Theaterlabor
Zielgruppe: Jugendliche und Seniorinnen und Senioren
Projektidee: Im Austausch mit den Zielgruppen und in Auseinandersetzung mit ihren „Geschichten“ wird von der Autorin mit Improvisationen und mit Elementen des Biografischen Theaters ein Stück geschrieben. Zwei gesellschaftliche Gruppen treten dabei in Dialog miteinander. Das so entstandene Stück wurde im Staatstheater Darmstadt und später an verschiedenen Orten aufgeführt.

2. "Zigeuner"bilder bei Multiplikatoren und Pädagogen

Träger: Verband deutscher Sinti und Roma, Landesverband Hessen
Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Projektidee: Bei Lehrkräften und Erzieherinnen und Erziehern wurden mittels einer Umfrage die Bilder über Sinti und Roma, die einen vorurteilsfreien Dialog auf gleicher Augenhöhe erschweren, erfragt. Die Ergebnisse wurden in Workshops diskutiert, auf einer Tagung vorgestellt und werden in einer Publikation der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


3. Vielfalt leben! - Respekt ist unser Thema
Träger: DGB-Jugend
Zielgruppe: Berufsschüler/innen
Projektidee: In Berufsschulen werden Projekttage mit einem modularisierten Programm durchgeführt. Nach dem Basismodul „Identität“ gibt es Module über Rechtsextremismus, Stärkung der Zivilcourage, Demokratie und Menschenrechte. Ziele sind Sensibilisierung gegenüber dem Thema, Stärkung der Zivilcourage, Erwerb von demokratischen Handlungskompetenzen und Informationsvermittlung. Das Projekt wird bis Ende des Jahres 2008 fortgesetzt.
weiter ....

4. "Ich bin wie Du"

Träger: Verein Kinder- u. Jugendarbeit
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte
Projektidee: In Koooperation mit der Jugendbegegnungsstätte Anne Frank werden 10 Projekttage mit Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 7-13 aus dem Quartier und zwei Projekttage mit Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt. Das übergreifende Thema ist das Gelingen eines friedlichen interkulturellen Zusammenlebens aus gehend von der eigenen Identität und Stärkung des Bewusstseins für das Gemeinsame.
Das Projekt wird bis Ende des Jahres 2008 fortgesetzt.


5. Spurensuche – "Zug der Erinnerung"
Träger: Förderverein der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule e.V.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte
Projektidee: Es findet eine Verknüpfung mit dem Bundesprojekt "Zug der Erinnerung“ (Körber-Stiftung) statt. Nach Besuch der Ausstellung über Deportationen im NS-Regime im Zug durch Schulklassen findet eine Auseinandersetzung mit dem historischen Thema und eine pädagogisch begleitete Spurensuche durch heutige Schülerinnen und Schüler in Darmstadt statt.
weiter ...

6. Theater gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit

Träger: Freie Szene Darmstadt
Zielgruppe: Jüngere Jugendliche
Projektidee: Das Stück „Lula und der Wolkenspringer“ wird vor Schülerinnen und Schülern mehrerer Klassen aufgeführt. Anschließend werden Fragestellungen aus dem Stück aufgegriffen und in Workshops mit einzelnen Klassen und mit den beteiligten Lehrkräften aufgearbeitet. Die Dokumentation wird als Handreichung für die Lehrkräfte erstellt. Details

7. Schule und Jugendarbeit gegen (neuen) Antisemitismus
Träger: Netzwerk ROPE
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit sowie Lehrkräfte
Projektidee: Nach einer Recherche über antisemitische Einstellungen bei Jugendlichen im Stadtteil Kranichstein werden antisemitische Bilder der Schülerinnen und Schüler in Workshops thematisiert. Die Ergebnisse werden in einer Abschlusskonferenz ausgewertet. Das Projekt wird vom Netzwerk der Jugendarbeit vor Ort unterstützt. Die Jugendbegegnungsstätte Anne Frank ist Kooperationspartner.
Das Projekt wird bis Ende des Jahres 2008 fortgesetzt.


8. Seminare für Multiplikatoren der Kinder- und Jugendarbeit

Träger: Freundeskreis Albert-Schweizer-Haus e.V.
Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Projektidee: Junge ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus städtischen und nichtstädtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen werden in Seminaren gegen Rassismus und Rechtsextremismus sensibilisiert. Sie entwickeln pädagogische Kompetenz im Umgang mit gefährdeten Jugendlichen.
Das Projekt wird bis Ende des Jahres 2008 fortgesetzt.

9. Fanprojekt (Fußball)
Träger: Internationaler Bund

Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
Projektidee: Fans aus Darmstadt nehmen an einem antirassistischen Fussballturnier und internationalen Fan-Treffen in Italien teil und transferieren nach der Rückkehr mit Diskussionsrunden und Workshops die Anregungen aus dem Erfahrungsaustausch in die Fan-Arbeit vor Ort.

10. „Miteinander leben“ - Martinsviertler Tage gegen Rassismus und rechte Gewalt
Träger: Literaturinitiative e.V.

Zielgruppe: Stadtteilbevölkerung
Projektidee: Stadtteilakteure aus dem Martinsviertel führten an vier Tagen ein vielfältiges Programm gegen Rassismus mit Aktivitäten und Veranstaltungen (Autorenlesung, Rock gegen Rechts, Aufführung des Theaterstücks „Aicha“, Öffentliches Rollenspiel gegen Rechts, Ausstellung und Filmvorführung, zeitgeschichtlicher Rundgang, Stadtteilfest) für verschiedene Zielgruppen durch.
mehr ...


11. Frühförderung von Integration und sozialer Kompetenz durch theaterpädagogisches Projekt
Träger: Freie Szene Darmstadt:/Kindertheater Lakritz
Zielgruppe: Kinder und jüngere Jugendliche
Projektidee: Gemeinsam mit Kindern und jüngeren Jugendlichen werden in Kindergärten in Theater-Workshops von vier Tagen Stücke entwickelt, geprobt und anschließend vor Eltern und Bekannten aufgeführt. Die Kinder sind vom „Schreiben“ der Stücke bis zur Präsentation auf der Bühne aktiv beteiligt. Die von ihnen in diesem Prozess eingebrachten Themen werden in der Nachbereitung reflektiert.  Mehr ...
Das Projekt wird bis Ende September 2008 fortgesetzt.


12. Kommunikations- und Informationstag zum Internationalen Tag des Friedens
Träger: CISV Junioren
Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Stadtbevölkerung
Projektidee: Am Tag des UNO-Friedenstages (21.09.2007) wird auf dem Friedensplatz gemeinsam mit anderen Friedensorganisationen durch ein Straßentheater gegen Rassismus die Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten geweckt. An Informationsständen werden Materialien verteilt. Am Abend findet eine Filmvorführung („Peace one day“) statt.
mehr ....

13. Koordinierungstelle
Träger: Förderverein Zentrum für Demokratie und Menschlichkeit - gegen Rassismus e.V.
Zielgruppe: Projekte, zivilgesellschaftliche Organisationen, Stadtöffentlichkeit
Aufgaben: Koordinierung der Projekte, Vertretung gegenüber der Regiestelle in Berlin, Hilfe bei Planung, Durchführung, Evaluierung und Abrechnung, Öffentlichkeitsarbeit


Mit Trägern werden die Zeitpläne der Einzelprojekte abgestimmt. 




Die Projekte des Lokalen Aktionsplans Darmstadt werden im  Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ gefördert.